Wirtschaftlicher Scharfsinn trifft auf technisches Know-how: Warth & Klein Grant Thornton und KENDAXA gründen Joint-Venture „DIGITAL SYNERGIES“

PRESSEMITTEILUNG | Düsseldorf, 28. Juni 2018

Zur umfassenden Unterstützung bei der digitalen Transformation hat die traditionsreiche Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Warth & Klein Grant Thornton mit dem jungen Tech-Unternehmen KENDAXA Group das Joint Venture DIGITAL SYNERGIES GT KX GmbH („DIGITAL SYNERGIES“) mit Sitz in Düsseldorf gegründet. Damit finden sich Wirtschaftsprüfer und Experten der IT sowie der Künstlichen Intelligenz (KI) zu einer besonderen Allianz zusammen, die Synergien aus der Expertise beider bildet: Die KENDAXA Group setzt dabei ihre Data Intelligence Plattform [KX-DI] zur Unterstützung des Bereichs „Digital Advisory“ von Warth & Klein Grant Thornton ein, während die Wirtschaftsprüfungsgruppe ihre Beratungskompetenz und ihr weltweites Netzwerk bereitstellt.

Digitalisierungs­beratung als Wachstumsfaktor

Mit DIGITAL SYNERGIES verfolgen beide Partner das Ziel, Unternehmen durch spezifische Beratung und pragmatische Lösungen zur profitablen Nutzung ihrer Daten zu befähigen. „Der digitale Wandel sollte als Chance begriffen werden, um das eigene Unternehmen, Produkte und Dienstleistungen fortlaufend zu optimieren und dadurch nachhaltiges Wachstum zu generieren. Dabei wollen wir helfen“, so Dr. Frank Hülsberg, Senior Partner und Chief Technology Officer bei Warth & Klein Grant Thornton sowie zuständig für den Bereich Governance, Risk & Compliance. So sollen unter anderem mehr Effizienz, Flexibilität und Kundenorientierung bei Unternehmen erreicht werden, die die fortschreitende Digitalisierung häufig als große Herausforderung sehen. „Die Unternehmen halten den Schlüssel zu ihrer Weiterentwicklung selbst in der Hand: in Form ihrer Daten. Gemeinsam mit Warth & Klein Grant Thornton zeigen wir mit DIGITAL SYNERGIES Wege auf, diese nutzbar zu machen, so Christopher Blaschke, CEO und Innovationsgeber bei der KENDAXA Group.

Symbiotische Ergänzung von Wirtschaft und Technik

Gemeinsam werden die beiden Unternehmen über DIGITAL SYNERGIES Angebote und Technologien wie etwa intelligente Service-Tools in den Bereichen Human Resources, Finanzen, Rechnungswesen und Controlling entwickeln und vermarkten. Damit setzt Warth & Klein Grant Thornton mit dem Joint-Venture konsequent seine Wachstumsstrategie um und verspricht sich einen deutlichen Ausbau der Kompetenzen im Servicebereich Digital Advisory, der Mandanten bei der Digitalisierung und Automatisierung von Geschäftsprozessen berät. Die KENDAXA Group profitiert durch das Joint Venture mit Warth & Klein Grant Thornton vom Zugang zu deren nationalen wie internationalen Zielgruppen. Dadurch kann die Unternehmensgruppe bereits entwickelte Tools und Funktionalitäten u.a. in den Bereichen Workforce Management und Data Security weiter optimieren, insbesondere unter Einsatz ihrer Expertise im Bereich der Künstlichen Intelligenz. Somit birgt DIGITAL SYNERGIES durch die symbiotische Ergänzung von komplementären Kompetenzen für beide Partner großes Potential.

Ihre Ansprechpartner für Rückfragen:

Für Warth & Klein Grant Thornton:

Karl-Heinz Heuser
Heuser Agentur für Strategie- und Kommunikationsberatung
Telefon: + 49 221 397 503-50
Email: kh.heuser@heuser-kommunikation.de

Für die KENDAXA Group:

Nicole Sölter
Sales Management & Sales Partner Support
Telefon: +49 (0)341 523 808 27
E-Mail: n.soelter@kendaxa.com